Neuigkeiten

12.07.2019, 09:01 Uhr
Mit acht Bussen unterwegs zu „Karl May“
Versammelte Mannschaft: Gut 350 Jungen und Mädchen mit und ohne die Begleitung ihrer Eltern sowie zahlreiche jung gebliebene Karl-May-Freunde machten sich aus allen Ortschaften des Heidekreises auf den Weg zu Karl May. Gemeinsam mit dem CDU- Kreisvorsitzenden Gerd Engel ging es nach
Bad Segeberg zu den beliebten Festspielen. Die Geschichte um Old Shatterhand und Winnetou in der diesjährigen Aufführung „Unter Geiern – Der Sohn des Bärenjägers“ zog die Besucher voll und ganz in ihren Bann.  Ganz verzückt waren gerade die jüngeren Zuschauer von den Darstellern, besonders allerdings von Alexander Klaws, der zum ersten Mal als Winnetou vor den Besuchern stand. Der Tradition folgend gab es zur Auflockerung während der Rückfahrt für die Kinder und Jugendlichen auch wieder einen  Fragebogen rund um die Festspiele. So sollte die Fahrt nicht nur  aufgelockert, sondern auch die Umgebung und das Stück bewusster wahrgenommen werden. Schließlich gab es für alle kleine gesponserte Preise zu gewinnen. Das Fazit zum Ausflug: „Toll organisiert, wir sind nächstes Jahr wieder dabei.“ Und auch der CDU Kreisvorsitzende
Gerd Engel zeigte sich zufrieden über den Ausflug. Auch
im nächsten Jahr wird die Heidekreis-CDU wieder nach Bad Segeberg einladen.
Bad Segeberg -

Suche